Ausbildungs- und Studienfonds

Der Ausbildungs- und Studienfonds

ermöglicht es jungen Erwachsenen, eine qualitative Berufsausbildung zu absolvieren, nach deren Abschluss sie sich und ihre Familie später eigenständig versorgen können.

80% der Schulabgänger können keine Berufsausbildung beginnen.

Sie scheitern an den mangelnden finanziellen Mitteln. Nur 10% der Studenten beenden ihr Studium, während der Rest mittendrin abbricht – hauptsächlich aus finanziellen Gründen.

Damit die hohen Kosten

gedeckt werden können, übernehmen mehrere Paten gemeinsam einen jungen Erwachsenen im Fonds. Allgemeine Fondsspenden helfen unvorhersehbare Lücken zu füllen.
Paten erhalten zweimal im Jahr einen Bericht mit den nötigen Nachweisen über die erfolgreiche Ausbildung und können, falls gewünscht, auch intensiver Kontakt aufnehmen.